Angebot von investitionsgebieten der Stadt Konin für den kreis Międzylesie und Maliniec

Es umfasst das Gebiet mit einer Gesamtfläche von 6,39 ha, das im Wettbewerb PAIH mit der Statuette Grunt na Medal 2018 (Vorbildliches Grundstück) für das beste Investitionsgebiet in Großpolen ausgezeichnet wurde.

Das Investitionsgebiet von Międzylesie besteht aus Gebieten, die im örtlichen Raumbewirtschaftungsplan für Dienstleistungen (U) und wirtschaftliche Aktivitäten (TA) bestimmt sind.

Die Immobilien mit dem Hauptverwendungszweck für unbeschwerliche Dienstleistungen mit zugelassener Lage unbeschwerlicher Kleinbetriebe sind Eigentum der Stadt und des Staates sowie der Agentur für Agrarimmobilien. Es handelt sich um Grundstücke mit einer Gesamtfläche von über 14 ha.

Zu den multifunktionalen Gebieten wirtschaftlicher Aktivitäten gehören 10 Immobilien, die Eigentum der Stadt Konin sind. Es sind nahezu 17 ha Grundstücke für Investitionen.

Das angebotene Gebiet liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der Landesstraße DK 25 und der Wojewodschaftsstraße DW 264 sowie nicht weit entfernt von der Autobahn A2 und der Landesstraße DK 92.

Die Anfahrt ist von der Hauptstraße Kleczewska Str. über die Brunatna Str. (ca. 300 m) sowie von der Przemysłowa Str. (ca. 2 km) möglich. Die angebotenen Gebiete können auch von der Landesstraße DW 264 über die Brunatna Str. erreicht werden.

Für alle Immobilien sind Strom-, Wasser- und Kanalisations- sowie Gas- und Regenwasseranschlüsse (Anschlüsse im Straßenrandstreifen) vorgesehen.

Auf dem Investitionsgebiet befindet sich ein Mittelspannungsnetz, das Eigentum der Stadt ist. Die Stadt definiert die Anschlussbedingungen für dieses Netz , danach erfolgt die Weiterbelastung. Es ist möglich, einen Stromanschluss entsprechend dem Bedarf des Investors herzustellen. Darüber hinaus wurden im Straßenstreifen in der Nachbarschaft der Grundstücke technologische Kanäle gebaut.

Jeder Immobilie ist eine Ausfahrt zugeordnet. Es ist möglich, auf Antrag des Investors ihre Anzahl zu erhöhen.